Joaquin Löning

1. Stell dich bitte vor!

Hey! Mein Name ist Joaquin und ich studiere seit Oktober 2017 an der Otto-von-Guericke-Universität B. Sc. Medizintechnik.

 

2. Wie bist du auf den Studiengang aufmerksam geworden?

Bei der Suche nach einem passenden Studiengang war Medizintechnik in Magdeburg einer der ersten Vorschläge. Ich haben mich schon immer für medizinische aber auch technische Themen interessiert. Im Studiengang Medizintechnik sehe ich diese beiden Themen sehr gut vereint.

 

3. Welche Unterschiede fallen dir im Studium im Vergleich zur Schule auf?

Im Vergleich zur Schule hat man an der Uni einfach mehr Möglichkeiten und Freiheiten. Manchmal ist es Stress, doch der ist es meistens wert gewesen.

Ich habe im Studium schon einige Aha-Momente erlebt. Zum Beispiel, dass man Lernen lernen muss. Es ist an der Universität ein anderes Lernen als in der Schule. Das Niveau ist definitiv höher, aber dafür sind auch die Themen interessanter.

Die schönsten Momente im Studium waren die, in denen man Theorie und Realität miteinander verbinden konnte. Es sind natürlich immer nur ganz kleine Momente. Diese motivieren mich aber am meisten.

 

4. Was bieten dir dein Studium und die Stadt?

Magdeburg bietet mir viele Möglichkeiten, meine Freizeit zu genießen. An meinem Lieblingsort, der Hubbrücke, verbringe ich sehr gerne Zeit mit meinen Freunden. Sie ist eine alte Zugbrücke, die über die Elbe geht. Bei Nacht leuchten auf ihr zwei sehr schöne Sprüche „Von soweit her bis hierhin“ und „Von hier aus noch viel weiter“, welche für mich die Stadt und das Studium sehr gut beschreiben.

Dadurch das die Universität Magdeburg nicht überrannt ist, hat man hier einen sehr guten Kontakt zu den Professoren und Dozenten. Die Veranstaltungen sind an einigen Stellen sehr fordernd, doch wird einem geholfen. Die Uni ist hier meiner Meinung nach sehr am Erfolg der Studierenden interessiert, verglichen zu anderen Unis einer der größten Pluspunkte.

Für mich ist Magdeburg ein sehr guter Studienort. Die Uni gibt sich Mühe mit den Studierenden, die Stadt hat viele Möglichkeiten und man findet dabei sogar günstige Wohnungen! Ich kenne keine andere Stadt, die das vereint bietet.

 

5. Was denkst du, welche Voraussetzungen man für dein Studium braucht?

Man sollte keine Angst vor Mathematik, Elektrotechnik und Computern haben und sich generell für Technik und Naturwissenschaften begeistern können. Ich selbst habe im Abitur gesellschaftswissenschaftliche Fächer belegt und kam mit relativ wenig naturwissenschaftlichen Vorwissen zur Uni und bis jetzt bin ich relativ erfolgreich.

 

6. Wurden alle deine Erwartungen an das Studium erfüllt?

Meine größte Angst war, dass ich in Magdeburg den Anschluss an Leute nicht finden würde, oder dass der Studiengang Medizintechnik nicht das Richtige für mich ist. Es fiel mir hier nicht schwer, neue Freunde zu finden und ich bin überzeugt, dass die Entscheidung mich für Magdeburg entschieden zu haben, sehr gut war.

 

7. Hast du schon Pläne für die Zukunft?

Mein Wunsch ist es die Medizin noch besser zu machen und damit mehr Menschen helfen zu können. Nach dem Studium könnte ich mir vorstellen, zusätzlich Medizin zu studieren. Das muss ich mir aber nochmal überlegen...

Letzte Änderung: 21.10.2019 - Ansprechpartner: Dipl.-Kffr. Birgit Magdowski