Neues Projektseminar: Studierende entwickeln Prototypen für medizinische Innovationen

20.03.2024 -  

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bietet in Zusammenarbeit mit weiteren Beteiligten des Forschungscampus STIMULATE ab dem kommenden Sommersemester ein neues Projektseminar mit dem Titel "Medical Innovations" an, das sich an Studierende des Bachelorstudiengangs "Medizintechnik" richtet. In diesem Seminar sollen die Teilnehmenden in Gruppenarbeit unter Nutzung eines Arduinos und einer Vielzahl von Sensoren Prototypen für biomedizinische Anwendungen entwickeln.

Das Projektseminar "Medical Innovations" bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen in der Medizintechnik in die Praxis umzusetzen und innovative Lösungen für medizinische Herausforderungen zu entwickeln. Durch den Einsatz von Arduinos und Sensoren sind den Studierenden nahezu unbegrenzte Möglichkeiten geboten, um Prototypen für verschiedenste biomedizinische Anwendungen zu realisieren. Die Anwendungen, die im Rahmen des Projektseminars entwickelt werden können, sind vielfältig und reichen von der Entwicklung eines EKGs für Sportler über die nicht-invasive Herzschrittmessung mittels Radarwellen bis hin zur EEG-Ansteuerung von Alltagsgegenständen. Weitere Beispiele umfassen die Entwicklung von Miniatur-Gadgets zur Überwachung des Blutdrucks und vieles mehr.

Wir freuen uns, unseren Studierenden diese spannende Möglichkeit zu bieten, praktische Erfahrungen zu sammeln und gleichzeitig zur Entwicklung innovativer medizinischer Technologien beizutragen. Das Projektseminar 'Medical Innovations' ermöglicht es den Studierenden, kreativ zu sein und echte Problemlösungen für den medizinischen Bereich zu entwickeln gleichzeitig werden sie auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereiten und dazu ermutigen, aktiv an der Gestaltung der Zukunft der Medizintechnik teilzunehmen.

Text und Bild: Forschungscampus STIMULATE

Letzte Änderung: 08.04.2024 - Ansprechpartner: Webmaster