Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

MINT-Projekttage des Norbertusgymnasiums

13.09.2017 - Vom 11. bis 13. September besuchten 17 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik für drei aktionsreiche MINT-Projektvormittage.

Eingeladen hatten dazu die Lehrstühle für elektrische Antriebssysteme und elektromagnetische Verträglichkeit sowie der Forschungscampus STIMULATE. Am Montag drehte sich alles um Bewegung und Regelung. Die Schüler bauten aus zwei Magneten, Kupferdraht, einem Korken, einem Nagel und einer Batterie selbst einen kleinen Elektromotor. Bei der Regelung eines inversen Pendels konnte ausprobiert werden, warum z.B. ein Segway nicht umkippt. Das Projekt am Dienstag drehte sich in der experimentellen Fabrik um die Medizintechnik und die Programmierung. Im Angiografie-Labor wurde gezeigt, wie man mit Hilfe von Röntgenstrahlen ins Innere des menschlichen Körpers schauen und z.B. die Blutgefäße sichtbar machen kann. Außerdem bauten die Schüler ein elektronisches Klavier, das durch die Berührung von Bananen gespielt werden konnte. Am Mittwoch ging es dann in das Lernlabor "SchüLaTech" des Lehrstuhls für Technische Bildung der Fakultät für Humanwissenschaften, in dem die Schüler z.B. im "Battle of Lights" die Unterschiede zwischen LEDs und Glühlampen ausprobieren konnten.

Bildergalerie (10 Bilder)

 

Fotos: Marcus Prier
Letzte Änderung: 13.09.2017 - Ansprechpartner: Dr.-Ing. Thomas Schallschmidt